rss search

next page next page close

TTT009 Helmut Schulz, Businesscoach

Mein Name ist Helmut Schulz, 54 Jahre und Vater von 4 Kindern.

Den aktiven Dienst am kranken Menschen streifte ich nur kurz in meiner Ausbildung zum Krankenpflegers und Rettungsassistenten.

Seit dem Beginn meiner beruflichen Laufbahn war für mich klar, dass ich anderen Menschen vermitteln werde, was sie selbst bewegt du motiviert! Schnell ließ sich das in der Tätigkeit als Ausbilder im Gesundheitswesen für mich umsetzen, gleich nach dem Rettungsassistenten, später im Coaching von Mitarbeitern und auch ganzen Teams.

Doch eigentlich zog es mich in die Welt des Verkaufens. Sehr bald verband ich die Vertriebstätigkeit mit dem Coaching von Mitarbeitern.

Dabei erkannte ich schnell: unsere Sprache ist zu begrenzt um komplexe Sachverhalte zu vermitteln. Damit meine ich nicht abstrakt logische Inhalte, wie sie in der Wissenschaft verwendet werden. Mir ging es darum, komplexe Zusammenhänge einfach darzulegen, um im Anschluss auf wichtige Details eingehen zu können. Die Lösung fand ich im Geschichten erzählen – modern Storytelling! Und der Erfolg gab mir recht, denn: Zum einen hören alle Menschen gerne (spannende) Geschichten und zum anderen konnte ich hier thematisch stimmige Abläufe einbauen. Somit konnten Bilder in den Köpfen der Menschen entstehen, zu denen ich sprach. Jeder Mensch „denkt“ seine eigene Welt in Bildern und nicht in Worten. Mit ähnlichen Bildern im Kopf lässt sich dann ein gemeinsamer Weg (in meinem Fall das Ausbildungs-, später das Vertriebsziel) einfacher gehen.

Gerade die Fragen meiner Kinder in ihren unterschiedlichen Lebensaltern gaben mir reichhaltig Möglichkeiten zum Üben. Geschichten erzählen begleitet mich seither auf allen meinen beruflichen Wegen, sei es als Ausbilder, sei es im Vertrieb oder im Coaching.

Aus meiner Sicht macht das Geschichten erzählen die Kommunikation einfacher und bringt Themen schneller auf den Punkt. Es ist abwechslungsreich. Mir macht es einen Riesenspaß, gleiche Inhalte immer wieder neu zu verpacken! Schließlich liebe ich auch Geschichten, und gerne immer wieder neue Geschichten, immer wieder neu.

Hier geht es zum Podcast


next page next page close

TT 008 Wie erzählst Du Deine Geschichte?

Christa und Siegfried diskutieren heute über „Storytelling ist nicht gleich Storytelling“
Sie beleuchten von verschiedenen Seiten, was Storytelling eigentlich sein kann und ist.

Hier geht es zum Podcast


next page next page close

TT 007 Das Geheimnis von Storytelling

Die Macht der eigenen Geschichte wird in diesem Podcast von Siegfried beschrieben. Dabei schildert er, wie wichtig die eigene Geschichte ist, wie machtvoll, wie intensiv, wie anziehend. Als Zuhörer kann ich mich nicht entziehen, wenn eine gute persönliche Geschichte erzählt wird.

Hier geht es zum Podcast


next page next page close

TT 006 – Content versus Storytelling

Immer wieder gibt es Verwirrung und Verwechslung zwischen den Begriffen Storytelling und Content Marketing. Kurz vorweg: Storytelling ist ein Teil vom Content Marketing. Wie genau es sich unterscheidet, erzählt Siegfried Drews anregend in dieser Folge.
Hier geht es zum Podcast


next page next page close

TT 005 – Was ist Storytelling

Geschichten erzählen ist so alt wie die Menschheit. Höhlenmalereien, Bilderschriften und tradierte Erzählungen seit altersher zeigen uns, wie alt der Drang des Menschen ist, Wissen mitzuteilen, weiterzugeben und vor allem zu überliefern.

Hier geht es zum Podcast

 


next page next page close

TT 004 – Sheherazade: Geschichten aus 1001 Nacht

Geschichten aus 1001 Nacht. Die Geschichte von Sheherazade ist das bekannteste Beispiel von Storytelling. Der Sultan eines Landes erlebte, dass eine Frau ihn kurz nach der Hochzeit betrog. Er war außer sich vor Zorn und tötete sie. Seit diesem Tag war er überzeugt, dass alle Frauen untreu sind. So ließ er sich in der Zukunft immer wieder eine Frau bringen, die er ehelichte, um sie am nächsten Morgen zu töten.

Davon hörte auch Scheherazade. Ihr Vater war Wesir am Hofe, und so bat sie ihn, dass er sie dem Sultan zur Frau gebe. Der Vater war unglücklich und unternahm alles, um sie von dieser Idee abzubringen. Doch sie bestand darauf. Schließlich ließ er sich erweichen, und bald wurde eine prächtige Hochzeit gefeiert. Die Hochzeitsnacht brach heran und sie begaben sich in das Brautgemach. Dort begann Sheherazade dem Sultan eine Geschichte zu erzählen. Als der Morgen anbrach, war die Geschichte noch nicht zu Ende. Doch der Sultan war neugierig geworden. Also schob er ihre Hinrichtung – schließlich sind alle Frauen untreu – auf mit der Maßgabe, dass sie ihm in der nächsten Nacht die Geschichte zu Ende erzählen möge. Sie erzählte weiter.

Kurz gesagt: 1001 Nächte und 3 Kinder später war der Sultan von ihrer Treue überzeugt und dachte nicht mehr daran, sie zu töten. Sie erzählte quasi um ihr Leben mit der Unterstützung ihrer Schwester.

Um unser Leben müssen wir heutigen Unternehmer nicht mehr erzählen. Doch tut es unserem Unternehmen gut, wenn wir Geschichten erzählen können über den Unternehmer und das Unternehmen…

Hier geht es zum Podcast


next page

TTT009 Helmut Schulz, Businesscoach

Mein Name ist Helmut Schulz, 54 Jahre und Vater von 4 Kindern. Den aktiven Dienst am...
article post

TT 008 Wie erzählst Du Deine Geschichte?

Christa und Siegfried diskutieren heute über „Storytelling ist nicht gleich...
article post

TT 007 Das Geheimnis von Storytelling

Die Macht der eigenen Geschichte wird in diesem Podcast von Siegfried beschrieben. Dabei...
article post

TT 006 – Content versus Storytelling

Immer wieder gibt es Verwirrung und Verwechslung zwischen den Begriffen Storytelling und...
article post

TT 005 – Was ist Storytelling

Geschichten erzählen ist so alt wie die Menschheit. Höhlenmalereien, Bilderschriften und...
article post

TT 004 – Sheherazade: Geschichten aus 1001 Nacht

Geschichten aus 1001 Nacht. Die Geschichte von Sheherazade ist das bekannteste Beispiel...
article post

Pin It on Pinterest